Hectors Reise – Oder die Suche nach dem Glück

Das Hörbuchcover von "Hectors Reise"
Bild von HörbuchHamburg

Der Inhalt

Dieses Hörbuch war schon sehr lange auf meinem Stapel ungehörter Bücher. Nachdem ich es bereits für ein paar Leserunden vorgeschlagen hatte und Hectors Reise immer knapp verlor, wollte ich nun nicht länger warten und beschloss den Titel einfach alleine zu hören.

Der Inhalt wird vor allem durch das Thema des Romans bestimmt. Hector begibt sich nämlich auf die Suche nach dem Glück. Es stellt sich also die Frage, was Glück ist und in welchen Bereichen wir das Glück finden. Was mir besonders gut gefallen hat war, dass Autor Francois Lelord alltagsnahe Beispiele fand, anhand derer er das Glück beschreiben konnte. Es sind Momente, die wir auch auf unseren Alltag übertragen können. Somit schafft der Inhalt eine Nähe und wirkt nicht von oben herab.

Etwas schade fand ich, dass der Nebenhandlungsstrang etwas schwach ausgebaut war. Außerdem waren mir die Figuren etwas zu oberflächlich gezeichnet. Einerseits könnte man damit begründen, dass es hauptsächlich um die Frage nach dem Glück ging. Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass die Figuren mehr miteinander erleben und es mehr Interaktion zwischen ihnen gibt.

Weiterlesen

Hallo Mister Gott hier spricht Anna

Das Hörbuchcover von "Hallo Mister Gott hier spricht Anna"
Bild von Argon Verlag

Der Inhalt

Als Fynn mitten in der Nacht einem Mädchen begegnet, wird er misstrauisch. Was macht sie allein um diese Uhrzeit draußen? Als sie ihm verkündet, dass sie von zu Hause abgehauen ist und auf gar keinen Fall dorthin zurückkehren wird, beschließt er sie kurzerhand bei sich und seiner Familie aufzunehmen. Womit er nicht gerechnet

Ob Fynn hier eine Geschichte aus seinem Leben verarbeitet, oder ob es ein reiner Zufall ist, dass der Ich-Erzähler und der Autor denselben Namen haben, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Im Mittelpunkt von Hallo Mister Gott hier spricht Anna steht vor allem die Frage, warum wir hier sind und was es mit Gott auf sich hat.
Bevor Anna in Fynns Leben kam, war er es gewohnt, in den Tag hineinzuleben und vieles mit sich auszumachen. Anna hingegen zwingt ihn, sich mit der Welt und seiner Meinung auf die Dinge auseinanderzusetzen, aber auch auf eine spielerische Art.

Weiterlesen

Schlafen werden wir später

Das Hörbuchcover von "Schlafen werden wir später"
Bild von steinbach – sprechende bücher

Der Inhalt

Der Inhalt von Schlafen werden wir später ist solide, überschaubar, aber dennoch interessant. Wir haben hier einen E-Mailroman vor uns, der die Freundschaft zwischen der Autorin und Mutter Marta und der Lehrerin Johanna beschreibt. Beide kennen sich schon seit vielen Jahren, vermutlich seit ihrer Jugend. Deswegen kennen sie auch die Lebensumstände der jeweils anderen. Das sorgte dafür, dass uns Hörer*innen nicht viel erklärt wurde. Wir bekamen jede Menge Namen geliefert und ich hatte zu Beginn Mühe die Namen zuzuordnen. Allerdings fand ich es auch spannend zu erleben, wie wir mitten in eine Handlung hineingeworfen werden. Nach und nach kommen nämlich Themen hervor, die zu Beginn nur angedeutet wurden oder die sich eben zugespitzt haben.

Beide Hauptfiguren sind recht unterschiedlich: Marta ist laut und muss sich immer wieder dem Familienchaos stellen, das sie nicht so recht bändigen kann. Johanna ist introvertiert und weiß genau, dass sie eigentlich mehr für sich kämpfen müsste. Zsuzsa Bank arbeitet die Verbundenheit der beiden zueinander sehr gut heraus. Sie zeigt, dass man Freundschaften auch aufrechterhalten kann, wenn man in unterschiedlichen Städten und anderen Lebensverhältnissen lebt.

Die Hörbuchgestaltung

Positiv überrascht war ich vor allem von der Hörbuchgestaltung. Das Hörbuch wurde als ungekürzter Titel im Audiobuch Verlag produziert. Gelesen wird das Hörbuch von Anna Thalbach und Ulrike Hübschmann. Ich war richtig begeistert davon, wie gut die beiden Sprecherinnen miteinander harmonieren. Schon allein aufgrund ihrer Stimmfarben, die sich wunderbar ergänzen, wurde dieses Hörbuch zu einem schönen Hörerlebnis.

Anna Thalbach schlüpft hier in die Rolle von Marta, einer Frau, die kurz vor der Überforderung steht und häufig theatralisch wird. Genau diese Atmosphäre hat Anna Thalbach in Worte fassen können und zwar ohne, dass mir Marta auf die Nerven ging.

Ulrike Hübschmann interpretiert die Rolle der Johanna, die eher ruhig und zurückgezogen wirkt. Allerdings ist es schwierig ruhige Charaktere zu interpretieren, weil sie nach außen hin zwar ruhig erscheinen, aber meistens viel im Inneren stattfindet, das hier auch das ein oder andere Mal hervorkommt. Ulrike Hübschmann hat diese Entwicklung von Johanna toll herausgearbeitet und zwar so, dass wir Stück für Stück beobachten konnten, wie sich etwas in ihrem Leben verändert.

Der Schreibstil

Zsuzsa Banks Schreibstil hat mich beeindruckt. Zum einen, wie oben schon angekündigt, weil sie es schafft, den Alltag zweier Frauen spannend zu erzählen. Zum anderen, weil sie mit Wörtern spielt. Immer wieder geht sie auf den Titel Schlafen werden wir später ein, der häufig in Nebensätzen auftaucht. Beide Frauen schwanken immer wieder zwischen Erschöpfung und Lebenslust. Das hat Zsuzsa Bank wunderbar in Worte fassen können.

Außerdem spielt sich auch hier wieder viel zwischen den Zeilen ab, das Zsuzsa Bank andeutet, oder atmosphärisch aufgreift. In diesem Hörbuch wird sprachlich sehr viel geboten und ich möchte diesen Titel unbedingt noch einmal hören, weil ich glaube, dass es mehr zu entdecken gibt, als ich wahrgenommen habe.

Gesamteindruck

Schlafen werden wir später erzählt die Geschichte zweier Frauen, die zwischen Überforderung und dem Wunsch stehen, eigene Träume zu verwirklichen. Diese Handlung wird von Zsuzsa Bank sprachlich wunderbar erzählt und atmosphärisch von Anna Thalbach und Ulrike Hübschmann aufgegriffen.
Wer ein Hörbuch sucht, das sprachlich anspruchsvoll, aber dennoch lebendig erzählt wird, sollte unbedingt zu diesem Titel greifen.

Infos zum Hörbuch

Schlafen werden wir später
Geschrieben von: Zsuzsa Bank
Es lesen: Anna Thalbach und Ulrike Hübschmann.
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Zuhören ist die beste Antwort

Das Hörbuchcover von "Zuhören ist die beste Antwort"
Bild von Argon Verlag

Der Inhalt

Leeroy ist mir nicht nur aufgrund seiner YouTube Kanäle Leeroy will’s wissen und Leeroy Matata aufgefallen. Das erste Mal habe ich ihn in den Videos der Aktion Mensch entdeckt.

Ich finde seine Fragen und Ansichten zu bestimmten Themen interessant. Umso neugieriger wurde ich, als ich in einem Newsletter des Argon Verlages mitbekam, dass bald sein Hörbuch Zuhören ist die beste Antwort erscheinen sollte.

Es fällt mir schwer, das Hörbuch als Biografie oder Sachbuch zu bezeichnen. Natürlich erzählt Leeroy wie er aufgewachsen ist, welche Dinge ihm im Leben wichtig sind und wie die Reise mit YouTube begann.

Weiterlesen

Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben

Das Hörbuchcover von "Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben"
Bild von DAV

Der Inhalt

Vor einer Weile habe ich eine interessante Rezension über Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben gelesen und war sehr  gespannt, wie mir das Hörbuch gefällt.

Der Inhalt wird auf zwei Ebenen erzählt: Matt Haig berichtet als Betroffener von seiner Erfahrung mit der Depression und der Angststörung. Er erzählt uns von dem Tag an dem die Depression das erste Mal vorbeischaute und teilt die Gedanken mit uns, die ihn begleiten, wenn es ihm sehr schlecht geht. Wie ihr euch vorstellen könnt, sind das Gedanken und Gefühle, die keinesfalls leicht zu verdauen sind. Deswegen bin ich sehr beeindruckt, dass Matt Haig den Mut gefunden hat, über die schwierigen Situationen in seinem Leben zu schreiben.

Weiterlesen

Das Cafe am Rande der Welt

Cover von "Das Cafe am Rande der Welt"
Bild von dtv

Die Gestaltung

Kommen wir diesmal wieder zuerst zur Gestaltung des Buches: Ich habe mir Das Cafe am Rande der Welt als Großdruckausgabe bestellt, in der Hoffnung das Exemplar besser lesen zu können. Und tatsächlich ist mein Plan wirklich aufgegangen.

Die Schriftgröße war genau richtig und ich fühlte mich von den Worten nicht erschlagen, sondern konnte die Geschichte angenehm lesen. Allerdings verwirrte mich der Buchsatz, also die Formatierung des Buches, etwas, weil viele Absätze in der ersten Zeile nicht eingerückt waren.

Hier hatte ich die Idee, dass man die größere Schriftgröße durch den Buchsatz auffangen wolle und so vermeiden wollte, dass die Großdruckausgabe nicht mehr Seiten hat, als das normale Printexemplar.

Der Inhalt

Der Inhalt von Das Cafe am Rande der Welt wird auf ca. 170 Seiten erzählt und ich hatte den Eindruck, dass das vollkommen ausreicht um uns Johns Geschichte näherzubringen.

Weiterlesen

Ich bin dann mal weg

Das Hörbuchcover von "Ich bin dann mal weg"
Bild von HörbuchHamburg

Der Inhalt

Kommt euch folgende Situation bekannt vor? Ihr seid die einzige Person, in eurer Familie die mehrmals im Monat ein Buch in die Hand nimmt? Ein anderes Familienmitglied bekommt ein Buch zu irgendeinem Familienfest geschenkt und dreimal dürft ihr raten, bei wem das Buch früher oder später landet?

Richtig! Bei der belesenen Person, in diesem Falle bei mir. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die sich gerne Comedysendungen anschauen. Meist handelt es sich bei solchen Sendungen um Künstler, die das produzieren, was die Masse sehen möchte und was ich leider überhaupt nicht lustig finde.

Weiterlesen

Blind heißt nicht gleich nichts sehen

Zwei Personen, die als Silhouetten dargestellt sind, besteigen einen Berg und helfen sich dabei gegenseitig.
Bild von: Emma Zecka

Hallo zusamme,

schon lange habe ich keinen Artikel in der Rubrik Studieren mit Sehbehinderung veröffentlicht. Das lag mit unter daran, dass mir die Ideen für weitere Beiträge gefehlt haben. Deswegen habe ich jetzt kurzerhand beschlossen, die Rubrik allgemeiner zu halten, damit auch andere Beiträge darin Platz finden.

Wie ihr sicher mitbekommen habt, gelte ich seit Anfang des Jahres als gesetzlich blind. Und das obwohl ich noch etwas sehe. Wie das funktioniert, wie Blinde wirklich sehen und wie sich mein Sehrest seit den letzten vier Jahren verändert hat, erfahrt ihr hier.

Weiterlesen

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Das Cover von "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry"
Bild von Fischer Verlag

Die Gestaltung

Der Einband stach mir ins Auge, obwohl er eigentlich nicht sehr spektakulär wirkt. Es ist kein typisch weibliches Gesicht darauf zu erkennen, sondern ein einfaches Paar Schuhe und ein Vogel, der scheinbar auf einen Buchstaben des Titels einhackt. Was mich daran angesprochen hat, war wahrscheinlich die Farbe des Einbandes. Ich finde die Farbe geht in eine leicht gelbliche Richtung. (Tut mir leid, wenn ich mich da jetzt täusche 🙂 ).

Das Buch war schnell umgeklappt und schon der erste Satz des Klappentextes klang interessant. Ich glaube, dass ich da gar nicht groß weitergelesen, sondern gleich zugegriffen habe.

Der Inhalt
Harold ist wahrscheinlich der typische Familienvater. Er liebt seinen Sohn David, weiß aber nicht, wie er es ihm zeigen soll, demnach bestimmt Angst vor dem Unbekannten die Vater-Sohn Beziehung, seine Ehe mit Maureen wird von einem Schweigen geprägt. Schnell wird klar: Auch Maureen erfüllt das scheinbar typische Hausfrauen Klischee. Sie wirkt unzufrieden und wünscht sich mehr Unterstützung von ihrem Mann.

Weiterlesen

Club der roten Bänder

Das Hörbuchcover von "Club der roten Bänder"
Bild von Bild von der Hörverlag

Als langsam aber sicher abzusehen war, dass die Fernsehserie “Club der roten Bänder” ein Erfolg werden würde, fragte ich mich, ob auch ein Hörbuch produziert werden sollte. Immerhin interessierten sich viele Fans für das gleichnamige Buch von Albert Espinosa, also, hoffte ich, dass die Wahrscheinlichkeit groß war, die Geschichte als Hörbuch zu erleben.

Kurzerhand stellte ich eine Anfrage an meine Ansprechpartnerin beim Hörverlag, die zuerst verneinte, aber wenige Wochen später berichtete, dass doch eine Hörfassung in Planung sei.

Weiterlesen