Diese Titel lesen wir im Buchclub im ersten Quartal

Eine Frau, die uns über ein Buch hinweg anschaut. Um sie herum ein Kreis in dem Buchclub steht.
Bild von: Emma Zecka

Hallo zusammen,

das neue Quartal beginnt bei uns im Buchclub immer mit der Abstimmung über die Bücher, die wir als Nächstes gemeinsam lesen oder hören wollen. Das neue Jahr starteten wir mit dem Thema Deutschsprachige Autorinnen.

Immer wieder höre ich, dass es Frauen in der Kulturszene etwas schwer haben, weil männliche Kollegen in der Musik- oder der Literaturbranche mehr Sichtbarkeit bekommen. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, die erste Leserunde im neuen Quartal unter dem Thema Deutschsprachige Autorinnen zu starten. Wir wollten uns bewusst nicht nur auf Autorinnen aus Deutschland festlegen, sondern auch Buchvorschläge von Autorinnen mit aufnehmen, die aus Österreich oder der Schweiz stammen.

Was soll ich sagen. Diesmal wurde es in der Umfrage in unserer Facebook Gruppe richtig spannend. So eine Entscheidung gab es noch nie.

Unsere nächsten Buchclub-Bücher sind:

Das gab es im Buchclub bisher noch nie. Wir hatten bei den vier Titeln, die ich euch jetzt vorstellen werde, Gleichstand. Normalerweise lesen oder hören wir maximal drei Titel. Diesmal wagen wir aber einen Versuch. Dazu gibt es weiter unten mehr Infos. Beginnen wir jetzt erstmal mit den Büchern bzw. Hörbüchern:

Goldkehlchen von Adriana Popescu

Das Cover von "Goldkehlchen"
Bild von Piper Verlag

#TeamGoldkehlchen

Die Chorleiterin Toni soll den Seniorenchor eines Stuttgarter Pflegeheimes dabei begleiten, den alljährlichen Gesangswettbewerb zu gewinnen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Immer wieder werden Texte vergessen oder verwechselt und auch an den gesungenen Tönen muss noch viel gefeilt werden. Toni fragt sich, ob sie ihr Ziel wirklich erreichen kann und erkennt, dass es um mehr geht, als nur an einem Gesangswettbewerb teilzunehmen.

In diesem Roman spielt Musik eine große Rolle. Normalerweise wäre die Handlung das perfekte Setting für einen Film. Ich bin sehr gespannt, wie Adriana Popescu das Thema Musik in der Handlung umsetzt und vor allem welche Lieder uns in diesem Roman erwarten werden.

 

Reality Show von Anne Freytag

Das Hörbuchcover von "Reality Show"
Bild von DAV

#TeamRealityShow 

Es ist Weihnachten. Eine Gruppe maskierter, bewaffneter, Menschen stürmt die Häuser der einflussreichsten Menschen in Deutschland und nimmt sie als Geiseln. Sie sind Teilnehmende der so genannten Reality Show, die spontan an Weihnachten ausgestrahlt wird. Die Geiseln sollen für ihre Vergehen von den Zuschauenden bestraft werden. Gibt es für sie ein Entkommen?

Diejenigen unter euch, die hier schon länger mitlesen, wissen, dass ich Reality Show bereits gehört und geliebt habe. Dieser Titel bietet sehr viel Diskussionsstoff und ich freue mich sehr, dass wir uns im Buchclub über Reality Show austauschen werden.

Sobald unsere Diskussion in der Facebook Gruppe beginnt, werde ich die Diskussionsfragen am Ende meiner Rezension ergänzen, damit ihr euch ebenfalls austauschen könnt.

Unterleuten von Juli Zeh

Das Hörbuchcover von "Unterleuten"
Bild von der Hörverlag

#TeamUnterleuten

Das fiktive Dorf Unterleuten liegt irgendwo in Brandenburg. Oberflächlich gesehen wirkt es wie eine Idylle, in der sich Berliner gern niederlassen, um vor den Großstadtalltag zu fliehen. Doch wer genauer hinschaut ahnt, dass es einige Konflikte gibt, die unter der Oberfläche brodeln.

Als eines Tages eine Investmentfirma beschließt einen Windpark in der Nähe des Dorfes zu bauen, dauert es nicht lange bis sich im Dorf zwei Gruppen bilden. Diejenigen, die etwas für die Umwelt tun wollen und diejenigen, die ihr Dorf so behalten wollen, wie es ist. Als wäre das nicht genug nimmt auch eine alte Feindschaft wieder an Fahrt auf. Eine Feindschaft, die etwas mit der Wende zu tun hat.

Werden die Dorfbewohnenden die Konflikte überstehen? Oder werden sie daran zerbrechen?

Auch Unterleuten habe ich vor ein paar Jahren bereits gehört und geliebt. Hier erwarten uns ebenfalls jede Menge spannende Konflikte, die nicht an Aktualität verloren haben. Ich freue mich auf intensive Diskussionen und werde bei meiner Rezension die Fragen aus der Diskussion ergänzen.

Mittagsstunde von Dörte Hansen

Das Hörbuchcover von "Mittagsstunde"
Bild von RandomHouse Audio

#TeamMittagsstunde

Der 49-jährige Ingwer Feddersen muss in die alte Heimat zurückkehren, um sich um seine Großeltern zu kümmern. Er erkennt, dass sich seine Heimat sehr verändert hat. Die Natur ist gewichen, kleine Höfe wurden durch große Höfe ersetzt. Es klingt im Klappentext ganz so, als wäre Ingwer herausgefordert, sich mit seiner Heimat und auch seinen Wurzeln auseinanderzusetzen.

Von Dörte Hansens Mittagsstunde habe ich schon viel gehört. Ich bin gespannt, wie es Ingwer in der alten Heimat ergeht und ob er es schafft, dass das Leben ins Dorf zurückkehrt.

 

Der Ablauf

Diesmal werden wir alle Titel erst im März besprechen und die Bücher nicht, wie in den letzten Leserunden, auf das Quartal verteilen. Die Diskussionen werden hauptsächlich in unserer Facebook Gruppe stattfinden. Wie auch bei den vorherigen Leserunden werde ich die Rezensionen der Titel, die ich mitlesen bzw. mithören werde, zeitnah zu den Diskussionen in der Facebook Gruppe rezensieren. So könnt ihr euch hier auf dem Blog austauschen, wenn ihr kein Facebook habt aber trotzdem mitmischen wollt.

Ich selbst werde Goldkehlchen und Mittagsstunde mitlesen bzw. mithören.

Wir besprechen:

  • Am Freitag den 01. März Reality Show von Anne Freytag und Mittagsstunde von Dörte Hansen.
  • Am Freitag 29. März Unterleuten von Juli Zeh und Goldkehlchen von Adriana Popescu.

In der Facebook Gruppe werden am 29. März dann vor- und nachmittags jeweils ein Post online gehen.

Auch während der Leserunde haben wir einige Austauschmöglichkeiten zu unserem Leserunden Thema für euch vorbereitet. Das heißt ein Blick in die Facebook Gruppe lohnt sich.

Und Du?

In welchem Team wirst Du mitmischen?

Kennst Du eines der Bücher bzw. Hörbücher?

 

Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte

Das Hörbuchcover von "Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte"
Bild von RandomHouse Audio

Der Inhalt

Der Sachbearbeiter Linus Baker arbeitet in einer Behörde, die darauf achtet, dass Minderjährige mit magischen Begabungen, die in Heimen leben, gut untergebracht sind. Linus erledigt seine Arbeit immer stets korrekt.

Seine Vorgesetzten, das allerhöchste Management, hält nun eine schwierige Aufgabe für ihn bereit: Er soll vier Wochen auf einer abgelegenen Insel verbringen. Dort liegt das Heim von Mr. Parnassus. In dem Heim leben Kinder, die Fähigkeiten besitzen, mit denen Linus bisher noch keine Erfahrung gemacht hat. Sein Pflichtbewusstsein zwingt ihn dazu, diese Aufgabe anzunehmen.

Von diesem Hörbuch bin ich absolut positiv überrascht. Ich habe nicht damit gerechnet, dass der Inhalt eine gesellschaftskritische Frage aufwirft, nämlich: Wie gehen wir mit Minderheiten um? Daraus ergeben sich natürlich weitere Fragen wie beispielsweise: Ist es sinnvoller, die Gesellschaft vor ihnen zu schützen? Oder können sie auch Teil der Gesellschaft werden? Wenn ihr das so lest, klingt das vermutlich nach einem ziemlich schweren und nicht leicht zu verdauenden Thema. T. J. Klune ist es aber gelungen sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, aber auch die Leichtigkeit nicht aus den Augen zu verlieren.

Dass es nicht nur ernst wird lag auch an unseren Figuren. Hauptfigur Linus aus dessen Perspektive wir die Handlung erleben, soll im Heim vor allem Mr. Parnassus und den Jungen Lucy im Auge behalten. Möglicherweise könnte Lucy der Sohn des Teufels und somit eine echte Gefahr für die Gesellschaft sein.

Ebenfalls vertreten in der Handlung sind u.a.: Chauncey, ein Wesen, das niemand einordnen kann, aber das einen großen Traum hat. Er möchte Page werden und arbeitet sehr hart daran, seinen Traum zu erreichen. Die Gnomin Thalia, die eine sehr raue Schale hat, ständig damit droht, Leute in ihrem Garten zu verscharren. Ein Junge, der sich in einen Hund verwandelt, wenn er von seiner Angst überfallen wird. Man könnte die Kinder als eindimensionale Figuren bezeichnen. Dass sie sich aber vor allem auf eine Fähigkeit bzw. ein Hobby spezialisiert haben, zeichnet sie aus meiner Sicht aber auch aus, weil es zeigt, welche Liebe zu einer Leidenschaft entstehen kann.

Mir hat die Mischung zwischen aktiver Handlung und theoretischen Diskussionen zwischen Mr. Parnassus und Linus gut gefallen, weil so eine tolle Verbindung zwischen Theorie und dem Alltag der Kinder gezogen wird. Leute, die zu einer Gruppe von Minderheiten gehören, werden hier und da vielleicht mit den Augen rollen, weil über Offensichtliches diskutiert wird. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass gerade diese Abschnitte Leute ansprechen, die bisher keinen Kontakt zu Minderheiten hatten.

Die Handlung im Hörbuch wird leise erzählt. Die Entwicklung bezieht sich vor allem auf Linus Baker als Hauptfigur und Mr. Parnassus, der in seinen Vorstellungen lebt und durch Linus gezwungen wird, sich mit seinen Werten auseinanderzusetzen.

T. J. Klune gelingt es einen guten Spannungsbogen zu ziehen. Die Handlung wird leise aufgebaut, arbeitet auf einen Höhepunkt hin und wird dann so abgeschlossen, dass alle offenen Fragen geklärt werden. Natürlich hätte ich gern mehr Zeit mit den Figuren verbracht, weil sie mir wirklich ans Herz gewachsen sind. Ich fand das Ende aber auch sehr schön, weil es die Handlung abrundet.

Die Hörbuchgestaltung

Das Hörbuch wurde ausschließlich als Download dafür aber ungekürzt von RandomHouse Audio produziert. Etwas schade finde ich, dass das Hörbuch ein reiner Downloadtitel ist. Ich hätte mir den Titel sehr gern ins Regal gestellt um ihn dann möglichst vielen Menschen in die Hand drücken zu können.

Gelesen wird das Hörbuch von Julian Horeyseck. Er liest auch andere Titel von T. J. Klune. Wenn er in die Rolle des Erzählers schlüpft, hatte ich mit seiner Interpretation leider etwas Mühe. Julian Horeyseck hat eine recht dünne Stimmfarbe und hat mir als Erzähler zu Beginn zu schlicht interpretiert. Ich habe mich immer wieder dabei ertappt, wie ich abgeschweift bin.

Womit er mich dann aber positiv überrascht und auch beeindruckt hat war, als es zu seiner Interpretation der Figuren kommt. Hier beweist er nämlich, wie wandlungsfähig seine Stimme ist. Um mal zwei Beispiele anzuführen: Den angehenden Pagen Chauncey liest er genauso, wie ich mir ein Wasserwesen vorstelle. Wenn Lucy seine teuflischen Reden schwingt, schenkt Horeyseck ihm auch genau diesen teuflischen Unterton, der mich aber auch zum schmunzeln brachte, weil ich Lucy irgendwann nicht mehr ernst nehmen konnte.

Auch bei den hitzigen Diskussionen von Linus und Mr. Parnassus war ich hochkonzentriert. Julian Horeyseck hat die Dynamik der Gespräche gut aufgegriffen.

Der Schreibstil

Was mich an T. J. Klunes Schreibstil beeindruckt hat war, wie detailliert er sich mit der Fragestellung des Hörbuches auseinandersetzt. Er beleuchtet das Thema Umgang mit Minderheiten aus verschiedenen Perspektiven und sorgt auch für eine Entwicklung.

Etwas überrascht war ich davon, dass Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte kein typisches Fantasybuch ist. Natürlich handelt es sich bei den Begabungen der Kinder um fantastische Eigenschaften. Allerdings arbeitet T. J. Klune spielerisch mit Übertreibungen, die für humorvolle Momente sorgen, aber bei mir auch den Eindruck erweckten, dass er das Genre Fantasy nicht immer ganz ernst nimmt.

Gesamteindruck

Im Hörbuch Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte setzt sich T. J. Klune spielerisch mit der Fragestellung auseinander, wie wir mit Minderheiten umgehen sollen. Er arbeitet hier nicht laut, polternd, sondern erzählt die Handlung leise, aber dafür mit mehr Nachdruck. Kurzum: Ein Hörbuch, das mich positiv überrascht hat.

 

Eine Frau, die uns über ein Buch hinweg anschaut. Um sie herum ein Kreis in dem Buchclub steht.
Bild von: Emma Zecka

Und Du?

Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte ist eines unserer Buchclub Bücher aus dem aktuellen Quartal. Deswegen darf hier natürlich auch der Abschnitt mit den Fragen nicht fehlen. Wie immer gilt: Entweder könnt ihr euch an den Fragen orientieren oder in den Kommentaren einfach drauf los schreiben.
Mich interessiert:

Wie hat euch der Inhalt gefallen?
Was denkt ihr über die angesprochenen Themen?
Welche Figur hat es euch besonders angetan? Und warum?

Infos zum Hörbuch

Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte
Geschrieben von: T. J. Klune
Es liest: Julian Horeyseck
Bewertung: 5 von 5 Punkten


Dieses Hörbuch wurde mir kostenlos als Rezensionsexemplar von RandomHouse Audio zur Verfügung gestellt.

[Buchclub Spezial] Was ist Gegenwartsliteratur

Eine Frau, die uns über ein Buch hinweg anschaut. Um sie herum ein Kreis in dem Buchclub steht.
Bild von: Emma Zecka

Hallo Buchlinge,

im Rahmen unserer Jahres-Challenge im Buchclub, widmen wir uns den verschiedenen Genres der Literatur. Ende März habe ich euch verraten, welche Genres es gibt und warum es sich mit der Einteilung so schwierig verhält.
Heute geht es um das Genre Gegenwartsliteratur, das mir im Rahmen der Recherche einiges Kopfzerbrechen bereitet hat. Im ersten Teil gibt es allgemein Infos zum Genre. Im zweiten Teil gehe ich auf zwei Hörbücher ein, die ich im Rahmen unserer Challenge gehört habe.
Wie immer gilt: Ich bin weder Sprach- noch Literaturwissenschaftlerin. Die Infos habe ich im Rahmen meiner Internetrecherche zusammengetragen.

Weiterlesen

[Buchclub Spezial] Was ist ein Genre?

Eine Frau, die uns über ein Buch hinweg anschaut. Um sie herum ein Kreis in dem Buchclub steht.
Bild von: Emma Zecka

Hallo Buchlinge,

Anfang des Jahres starteten wir im Buchclub unsere Jahres-Challenge. Diesmal geht es um das Thema Genreliteratur. In diesem Post stelle ich euch unsere Genre-Challenge vor und erkläre euch, wie ihr daran teilnehmen könnt. In unserer Buchclub Facebook Gruppe gibt es passend zum jeweiligen Genre auch ein paar Hintergrundinfos, die ich auch nach und nach hier auf dem Blog veröffentlichen werde. Los geht’s mit der Frage, was es mit dem Begriff Genre auf sich hat und welche Genres es überhaupt gibt.
An dieser Stelle ist mir Folgendes wichtig: Ich bin weder Literatur- noch Sprachwissenschaftlerin. Der Artikel basiert also auf einer Internetrecherche. Die Quellen findet ihr am Ende des Beitrages,

Weiterlesen

[Buchclub-Spezial] Ein Blick über den Tellerrand – Die Genre Challenge

Eine Frau, die uns über ein Buch hinweg anschaut. Um sie herum ein Kreis in dem Buchclub steht.
Bild von: Emma Zecka

Challenge zur Tradition im    Buchclub wird. Kerstin und ich haben uns im dritten Jahr infolge wieder eine Jahres-Challenge ausgedacht.

In diesem Beitrag erfahrt ihr nicht nur, um was es in unserer Jahres-Challenge geht, sondern auch, wie ihr daran teilnehmen könnt. (Hier auf dem Blog wird es eine abgewandelte Version geben. Aber dazu später mehr).
Zu allererst: Die Jahres-Challenge läuft parallel zu unseren Quartalsleserunden. Ihr könnt flexibel ein- und aussteigen.
Wir wollen uns in diesem Jahr etwas vertiefend den unterschiedlichen Genres widmen. Wir haben uns für ein paar Genres eine kleine Sammlung an Wahlpflichtlektüren zusammengestellt.

Weiterlesen

[Buchclub] Buchtipps der Bookfluencer

Eine Frau, die uns über ein Buch hinweg anschaut. Um sie herum ein Kreis in dem Buchclub steht.
Bild von: Emma Zecka

Hallo Buchlinge,

diesmal haben Kerstin und ich den Buchclub unabsichtlich vor eine kleine Herausforderung gestellt. Das neue Thema unserer Leserunde lautet nämlich: Buchempfehlungen von Bookfluencer*innen, also Menschen, die auf Social Media über Bücher sprechen. Da vergangenes Jahr vorgeschlagen wurde, Buchempfehlungen von BookTok zu lesen, dachten wir, dass unsere Mitglieder im Buchclub auch in der Bookfluencer*innenwelt beheimatet sind. Falsch gedacht! Große Ratlosigkeit brach aus. Also gab es einen kleinen Crashkurs in Sachen Bücherwelt auf Social Media und eine Neu-Definition des Themas. (So konnten beispielsweise auch Buchempfehlungen vorgeschlagen werden, die bei uns im Buchclub gegeben wurden.
Kurzum: Wir lesen bzw. hören diesmal drei Titel. Falls ihr noch nicht mitbekommen habt, was es mit dem Buchclub auf sich hat, schaut euch diesen Beitrag an. Nun aber zu unseren Lektüren:

Weiterlesen

Achtsam morden

Das Hörbuchcover von "Achtsam morden". Drücke die Eingabe- oder die Leertaste um zur Rezension zu gelangen.
Bild von RandomHouse Audio

Der Inhalt

Anwalt Björn ist viel beschäftigt. Er arbeitet in einer Kanzlei und hat einen Mandanten, der ihn sehr auf Trab hält. Seine Frau ist genervt davon, dass Björn ein waschechter Workoholic ist. Sie setzt ihm sinnbildlich die Pistole auf die Brust: Er muss etwas an seinem Leben ändern. Björn kommt das sehr gelegen. Schließlich möchte auch er gern mehr Zeit mit seiner Tochter verbringen. Er bucht ein Achtsamkeitstraining und bekommt Hinweise, die ihn an ungeahnter Stelle weiterhelfen.

Weiterlesen

Wer die Nachtigall stört

Das Hörbuchcover von "Wer die Nachtigall stört"
Bild von Argon Verlag

Der Inhalt

Triggerwarnung: Das zentrale Thema des romans ist Rassismus. Das zeigt sich nicht nur durch die Verwendung des N-Wortes, sondern auch durch abfällige Äußerungen bestimmter Figuren gegenüber People of Colour.

Wer die Nachtigall stört erzählt die Geschichte der Geschwister Scout und Jem, die in den 1930er Jahren in den USA aufwachsen. Ihr Vater ist alleinerziehend. Er arbeitet als Rechtsanwalt. Daher ist es ihm ein großes Anliegen, seinen Kindern beizubringen, dass Situationen immer aus mehreren Perspektiven betrachtet werden können. Sie sollen nicht einfach so ein Urteil über Situationen oder Personen fällen, sondern sich erst mit deren Motiven beschäftigen, bevor sie eine Entscheidung darüber fällen können, was richtig und was falsch ist.

Als ihr Vater eines Tages Tom vor Gericht vertreten soll, ändert sich das Leben der Familie. Tom ist schwarz. Ihm wird vorgeworfen eine weiße Frau vergewaltigt zu haben.

Weiterlesen

[Buchclub] Wildcard Titel

Eine Frau, die uns über ein Buch hinweg anschaut. Um sie herum ein Kreis in dem Buchclub steht.
Bild von: Emma Zecka

Hallo Buchlinge,

das Jahr vergeht wie im Flug. Nun sind wir auch schon im letzten Quartal angekommen. Unsere neue Leserunde im Buchclub hat somit begonnen. Ihr seid neu auf dem Blog und fragt euch, was es mit dem Buchclub auf sich hat. In diesem Beitrag gibt es alle Infos. Diesmal haben wir uns für ein Thema entschieden, das wir uns schon eine Weile vorgenommen haben und auf das meine Vorfreude sehr groß war. Wildcard Titel. In jeder Leserunde gibt es Titel, die nur ganz knapp nicht zu unseren Buchclub-Lektüren wurden. Die Dritt- und Viertplatzierten habe ich mir in den letzten Jahren fleißig aufgeschrieben. Anfang Oktober haben wir sie der Gruppe dann zur Wahl gestellt. Diese beiden Bücher haben das Rennen gemacht.

Weiterlesen

One of us is lying

Das Hörbuchcover von "One of us is lying"
Bild von der Hörverlag

Der Inhalt

Fünf Jugendliche werden zum Nachsitzen verdonnert. Einer von ihnen stirbt und die vier Jugendlichen werden plötzlich zu Verdächtigen: Addy, eine junge Frau, die der Schatten ihres Freundes ist, Bronwyn, die sich schon in Yale sieht, Cooper, der von seinem Durchbruch als Footballspieler träumt und Nate, der Einzige von ihnen, der schon vorbestraft ist. Wer von ihnen hat Simon umgebracht?

Karen M. McManus hat hier eine spannende Handlung geschaffen. Sie erzählt One of us is lying aus den Perspektiven der Jugendlichen, die mit Simon nachsitzen mussten. So finden wir heraus, wie sie ticken, was ihnen im Leben wichtig ist und erfahren auch von dem ein oder anderen Geheimnis von dem sie dachten, dass es niemand außer ihnen kennt. Doch da haben sie die Rechnung ohne Simon gemacht.

Weiterlesen