Harry Potter und der Orden des Phönix

Das Hörbuchcover von "Harry Potter und der Orden des Phönix". Band 5 der Harry-Potter Reihe.
Bild von der Hörverlag

Die Handlung

Auch im fünften Band muss sich Harry einigen Abenteuern stellen: Nicht nur die Tatsache, dass der Dunkle Lord zurück ist, bereitet ihm Sorgen. Auch die neue Lehrerin für Verteidigung gegen die Dunklen Künste, Professor Umbridge, hat sichtlich Freude daran, den Schülern das Leben zur Hölle zu machen und neue Regeln in Hogwarts einzuführen.

Als ich die Geschichte zum ersten Mal gelesen habe, kam es mir furchtbar langatmig vor. Ich fand es schlimm, lesen zu müssen, wie es den Schülern in Hogwarts ergeht. Mir wäre es lieber gewesen, wenn einige Quälereien aus geblieben wären, oder Rowling auf den ein oder anderen Handlungsstrang verzichtet hätte.
Diesmal sehe ich es etwas anders. Zu Beginn der Geschichte findet keine Wiederholung statt. Rowling setzt voraus, dass jeder weiß, wer Voldemort ist, oder was es mit seinen Gefolgsleuten, den Todessern, auf sich hat. Diesmal habe ich erkannt, dass auch die Nebenstränge wichtiger Bestandteil der Haupthandlung ist. Wäre beispielsweise Hagrids Halbbruder nicht in die Geschichte eingeführt worden, hätte er Harry und Hermine nicht aus dem Verbotenen Wald retten können.

Auch was die Charakterentwicklung betrifft hat Rowling hier einen Sprung gemacht. In diesem Band wird Harrys Ego auf eine harte Probe gestellt. Seine Freunde Ron und Hermine sind zu den Vertrauensschülern der Gryffindors gewählt worden. Harry ist hin- und hergerissen. Einerseits gönnt er seinem besten Freund Ron das Abzeichen und die damit verbundenen Pflichten. Andererseits fragt er sich, warum man ihn nicht ausgewählt hat. Schließlich ist er Voldemort schon oft gegenüber getreten… Auch in anderen Situationen schafft es Rowling Harrys Zwiespalt glaubhaft darzustellen.

Der Schreibstil

Rowlings Schreibstil hat sich in diesem Band, meiner Meinung nach, auch etwas verändert. In den ersten vier Bänden hatte ich den Eindruck, dass sie Harry immer aus einer distanzierten Sicht heraus, beschreibt. Im fünften Band hatte ich das erste Mal das Gefühl, Harry ganz nah zu sein und miterleben zu können, wie er sich fühlt.

Die Hörbuchgestaltung

Auch Rufus Beck hat bei diesem Band wieder wunderbare Arbeit geleistet. Er vergibt den Charakteren deutsche Dialekte. Mr Weasley, Rons Vater, bekommt beispielsweise eine nordisch angehauchte Stimme, während Professor Umbridge, die neue Lehrerin und Ministeriumsmitarbeiterin, einen kalten österreichischen Dialekt bekommt. (Bisher war ich wirklich ein großer Fan von Dialekten und hätte mir im Traum nicht vorstellen können, dass beispielsweise das Österreichische auch kalt klingen kann. Allerdings ist diese Kälte eine wichtige Vorraussetzung um Umbridges Charakter darzustellen).

Der Gesamteindruck

Die Kernaussage der Geschichte besteht darin, zu erkennen, wie ein Land reagiert, wenn der Krieg droht. Spielt die Regierung mit und unterstützt die Bevölkerung um sich gegen den Feind zu wehren? Oder versuchen sie alles Erdenkliche zu tun, damit die Normalität aufrecht erhalten wird? Rowling führt die wichtigen Mittel in diesem Band wunderbar auf. Außerdem hat sie es geschafft, einer “Fantasyverfechterin”, wie mir zu beweisen, dass auch reale Probleme in eine magische Welt übertragen werden können.

Was den Gesamteindruck betrifft kann ich nur sagen, dass mich auch dieser Potter-Band wieder überzeugt hat. Mein versprochener Eindruck ist fast noch etwas übertroffen. Ich hatte eigentlich befürchtet, dass sich die Geschichte, wie Kaugummi in die Länge zieht. (Schließlich hatte ich schon einmal versucht den fünften Band zum zweiten Mal als Printausgabe zu lesen. Allerdings hatte ich nur nach wenigen Seiten die Nase voll). Umso überraschter war ich, wie gut ich mit dem Hörbuch zurechtkam.

Dieses Hörbuch kann ich daher allen Fantasyfans ans Herz legen. (Allerdings muss beachtet werden, dass man am besten mit dem ersten, oder mit dem vierten Band beginnt).

Infos zum Hörbuch

Harry Potter und der Orden des Phönix
Geschrieben von: J. K. Rowling
Gelesen von: Rufus Beck
Bewertung: 5 von 5 Herzen

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen.

___________________________________________

Weitere Bände:

Harry Potter und der Stein der Weisen (Band 1)
Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Band 2)
Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Band 3)
Harry Potter und der Feuerkelch (Band 4)
Harry Potter und der Halbblutprinz (Band 6)
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Band 7)

Harry Potter und der Feuerkelch

Das Hörbuchcover von "Harry Potter und der Feuerkelch". Band 4 der Harry-Potter Reihe.
Bild von der Hörverlag

Der Inhalt

Schon zu Beginn unterscheidet sich dieser Potter Band von den anderen Büchern. Hier startet die Geschichte nämlich nicht, wie gewohnt, mit der Erzählung von Harrys Sommerferien bei Familie Dursley. Wir beobachten im ersten Kapitel einen Gärtner, der zwei Zauberer dabei erwischt, wie sie in ein Haus eingebrochen sind… An dieser Stelle war ich, als ich vor vielen Jahren das Buch zum ersten Mal gelesen habe, verwirrt und habe mich gefragt, ob ich wirklich das richtige Buch in den Händen halte. Sehr schnell wurde allerdings klar: Wir beobachten das Böse dabei, wie es einen finsteren Plan schmiedet.

In dem zweiten Kapitel der Geschichte kommen wir zur Hauptperson Harry. Hier wiederholt Rowling noch einmal kurz, um was es in den anderen Bänden ging, also wer Harry ist, was es mit seiner blitzförmigen Narbe auf sich hat… Daher bin ich der Meinung, dass “Neueinsteiger” auch mit dem vierten Band beginnen könnten.

Weiterlesen

Jahresrückblick 2014

Gelesen 2014 
Meine 10 Favoriten des Jahres: Wer keine Lust hat, sich die Monatsübersicht durchzulesen, kann einen Blick auf meine 10 Lieblingsbücher des Jahres 2014 werfen. Die Reihenfolge der Auflistung hat nichts zu bedeuten.
1. Harry Potter Reihe – J.K: Rowling (als Hörbuch, gelesen von Rufus Beck, Verlinkung führt zur Rezension von Band 4)
2. Der Fliegenfänger – Willy Russell (als Hörbuch, gelesen von Rufus Beck)
3. *Silber – Das erste Buch der Träume – Kerstin Gier (als Hörbuch, gelesen von Simona Pahl)
4. *28 Tage lang – David Safier (als Hörbuch,
5. Ein plötzlicher Todesfall – J.K. Rowling (als Buch)
6. Arbeit und Struktur – Wolfgang Herrndorf (als Hörbuch,
7. *Das Schicksal ist ein mieser Verräter – John Green (als Hörbuch, gelesen von Anna Maria Mühe)
8. Splitter – Sebastian Fitzek (als Hörbuch, gelesen von Simon Jäger)
9. *Eines Tages Baby – Julia Engelmann (als Hörbuch, gelesen von der Autorin)
10. Die Känguru Offenbarung – Marc-Uwe Kling (als Live Lesung, gelesen von Marc-Uwe Kling)
Die Monatsübersicht: Hier habe ich mal aufgelistet welches Buch in welchem Monat gelesen wurde. Die bisher erschienene Rezensionen sind verlinkt.

Weiterlesen

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Das Hörbuchcover von "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" Drücke die Eingabe- oder die Leertaste um zur Rezension zu gelangen.
Bild von der Hörverlag

Der Inhalt

Nun widme ich mich Harrys drittem Abenteuer. Hier hat Rowling einen echten Zaubererkrimi geschrieben. In den Muggelnachrichten erfährt Harry, dass ein gefährlicher Verbrecher aus dem Gefängnis ausgebrochen ist. Anfangs interessiert ihn die Meldung nicht gorßartig. Doch dann kommt heraus: Er ist aus keinem gewöhnlichen Gefängnis entflohen. Nach Askaban werden die Schwerverbrecher in der Zaubererwelt gebracht. Dort herauszukommen ist angeblich unmöglich, denn die Wachen, so genannte Dementoren, zehren an ihren Nerven. Doch Sirius Black ist die Flucht gelungen. Und allen ist klar, dass er nur ein Ziel hat: Harry zu töten!

 

Weiterlesen

Ge(h)fragt – Ricarda Konrad die zweite :-)

Foto: A. Mack
Hey ihr Lieben,
Ricarda Konrad hat den zweiten Teil “Herbst der verlorenen Spuren” ihrer “Leben”- Trilogie veröffentlicht. (Zur Erinnerung: Band 1 nennt sich: “In den Schatten der Vergangenheit” und ist wie Band 2, als eBook und Taschenbuch erhältlich). 
Nun haben wir auch über den zweiten Band gesprochen. 
Interview zu Band 1

Weiterlesen

Das leidige Thema… Bewerben für die Ausbildung / Hochschule

Zwei Personen besteigen einen Berg und helfen sich dabei gegenseitig.
Foto: Emma Zecka

Bald geht es für die Abschlussjahrgänge wieder los: Die Prüfungen sind noch nicht mal überstanden und schon muss man sich mit den potentiell wichtigen Fragen des Lebens befassen: Was soll aus mir werden? FSJ, Ausbildung oder doch gleich ein Studium? Oder wäre nicht erstmal eine Weltreise genau das Richtige?

In diesem Beitrag erwarten euch ein paar hilfreiche Tipps zur Bewerbung an einer Hochschule. Das Thema ist daher nicht ausschließlich für Menschen mit Behinderung interessant. Allerdings gibt es hier natürlich einen Schwerpunkt, da Menschen mit einer Behinderung ein paar Dinge bei ihrer Bewerbung beachten sollten. Aber erstmal fangen wir ganz von vorne an…

Weiterlesen

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Das Hörbuchcover von "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" Band 2 der Harry-Potter Reihe.
Bild von der Hörverlag

Der Inhalt

Auch der zweite Band der Harry Potter Reihe hat mich wieder gepackt. Inhaltlich finde ich es sehr schön, dass der zweite Band nicht auf dem ersten Band aufbaut. Am Anfang wird noch einmal erklärt, wer Harry Potter ist, wer seine Freunde sind und warum er nicht bei seinen Eltern lebt. Die wichtigsten Infos sind also bekannt. Auf Harrys Treffen mit Lord Voldemort wird nicht weiter eingegangen.

Die Handlungsstränge sind diesmal wieder sehr schön aufgebaut. Es wird lange darüber berichtet, wie sich Harry, Ron und Hermine nach den Sommerferien wieder in Hogwarts einleben. Die Geschichte um die Kammer des Schreckens wird langsam eingeleitet. Alles beginnt damit, dass Harry von einem Wesen, um genau zu sein, einem Hauselfen davor gewarnt wird, wieder nach Hogwarts zurückzukehren.

Weiterlesen

Harry Potter und der Stein der Weisen

Das Hörbuchcover von "Harry Potter und der Stein der Weisen" Band 1 der Harry-Potter Reihe.
Bild von der Hörverlag

Der Inhalt

Schon als ich die ersten Sätze der Geschichte hörte, wurde ich wieder in die Magie rund um Harry Potter hineingezogen. Harry ist ein Waisenjunge, der bei Tante und Onkel aufwächst. Für sie ist er aber nur das fünfte Rad am Wagen. Im Gegensatz zu ihrem eigenen Sohn Dudley wird Harry weder Liebe noch Zuneigung geschenkt. Er hat sich schon beinahe mit der Situation abgefunden, als eines Tages ein Brief für ihn im Briefkasten landet. Das Komische ist: Harry hat sonst keine Verwandten. Wer also, würde ihm schon schreiben?

Diejenigen unter euch, die nicht mit der Harry Potter-Reihe groß geworden sind, wissen wahrscheinlich nicht, dass es weitere Folgebände gibt. Inhaltlich wird hier auf Harrys Entdecken der Zaubererwelt eingegangen. Das Tolle ist: Der/die Leser*in erfährt nur so viel, wie er/sie muss. Dennoch werden sehr viele Details geliefert. Angefangen bei magischen Gegenständen, wie einem “Erinnermich” das rot aufleuchtet, wenn man etwas vergisst, bis hin zu der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei. Die Schule, die in vier verschiedene Häuser unterteilt ist, scheint ziemlich detailliert ausgearbeitet.

Weiterlesen