Drei Frauen und ein falsche Leben

Das Hörbuchcover von "Drei Frauen und ein falsches Leben" von Dora Heldt. Drücke die Eingabe- oder die Leertaste um zur Rezension zu gelangen.
Bild von HörbuchHamburg

Der Inhalt

Es gibt ein Wiederhören mit den drei Freundinnen Alexandra, Friederike und Jule. Aber wer jetzt glaubt, dass die drei Freundinnen auch die Hauptfiguren in diesem Hörbuch sind, der hat sich gewaltig getäuscht: Friederikes Mutter, die Demenz hat und in einem Pflegeheim lebt, wird Teilnehmerin in einem Projekt in dem die Biografiearbeit im Vordergrund steht. Friederike weiß kaum etwas über ihre Mutter. Fragen ist sie immer ausgewichen. Doch seit sie dement ist, spricht sie über Personen und Situationen von denen Friederike noch nie etwas gehört hat. Friederike kann sich auf die zusammenhangslosen Geschichten keinen Reim machen und wird zunehmend ungeduldig. Wird sie durch das Projekt etwas mehr über das Leben ihrer Mutter erfahren?

Weiterlesen

Das Lied des Achill

Das Cover von "Das Lied des Achill"
Bild von audible

Zum Inhalt

Patroklos wird von seinem Vater verstoßen und findet sich an Peleus Hof wieder. Das ist nichts Ungewöhnliches. Peleus meint es gut mit verstoßenen Prinzen, gibt ihnen nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern sorgt auch dafür, dass sie Unterricht bekommen. Alle wollen sie nur einem Jungen gefallen. Nämlich Achill, Sohn von Peleus und der Göttin Thetis. Patroklos wünscht sich nichts sehnlicher als in der Menge zu verschwinden und bloß nicht aufzufallen. Doch da wählt Achill ihn als Gefährten aus. Ausgerechnet ihn!

Das Lied des Achill war ein Hörbuch, das ich vom hören sagen kannte. Allerdings habe ich nur Gutes über das Hörbuch gehört. Ich hatte zuerst etwas Mühe in die Handlung reinzukommen, weil ich mir nicht sicher war, um welche Themen es gehen wird. Nun stehen für mich vor allem zwei zentrale Themen im Vordergrund. Zu allererst geht es um Liebe und die Frage, wie viel man für die Person riskiert, die man liebt. Dicht gefolgt von der Frage, ob Liebe auch eine Grenze hat.

Weiterlesen

[Buchclub Spezial] Was ist Gegenwartsliteratur

Eine Frau, die uns über ein Buch hinweg anschaut. Um sie herum ein Kreis in dem Buchclub steht.
Bild von: Emma Zecka

Hallo Buchlinge,

im Rahmen unserer Jahres-Challenge im Buchclub, widmen wir uns den verschiedenen Genres der Literatur. Ende März habe ich euch verraten, welche Genres es gibt und warum es sich mit der Einteilung so schwierig verhält.
Heute geht es um das Genre Gegenwartsliteratur, das mir im Rahmen der Recherche einiges Kopfzerbrechen bereitet hat. Im ersten Teil gibt es allgemein Infos zum Genre. Im zweiten Teil gehe ich auf zwei Hörbücher ein, die ich im Rahmen unserer Challenge gehört habe.
Wie immer gilt: Ich bin weder Sprach- noch Literaturwissenschaftlerin. Die Infos habe ich im Rahmen meiner Internetrecherche zusammengetragen.

Weiterlesen

Anne auf Green Gables

Das Hörbüchcover von "Anne auf Green Gables"
Bild von Argon Verlag

Zum Inhalt

Durch einen unglücklichen Zufall kommt Anne zu den Geschwistern Matthew und Marilla. Beide wollten eigentlich einen Jungen adoptieren, der ihnen auf Green Gables etwas zur Hand gehen kann. Stattdessen bekommen sie ein verträumtes Mädchen, dass jede Menge Fantasie mitbringt. Wird diese Konstellation gutgehen?

Anne auf Green Gables ist der Auftakt einer Reihe. Im ersten Band lernen wir Anne und ihre Pflegeeltern, die Geschwister Marilla und Matthew kennen. Interessant zu beobachten war für mich wie Lucy M. Montgomery die Beziehung zwischen Anne und Marilla beschreibt. Marilla hat ihr Herz und ihre Gefühle gut hinter einer harten Schale verborgen. Auch Marillas Bruder Matthew ist ein sehr zurückhaltender, schüchterner Zeitgenosse. Anne hingegen hat keine Mühe über das, was in ihr vorgeht, zu sprechen. Sie redet gern und viel und lässt sich immer wieder von den Dingen ablenken, die in ihrer Umgebung passieren.

Weiterlesen

Zurückge(h)blickt März 2023

Beendet – Die Statistik

Gelesene / gehörte Zeit: 2 Tage, 1 Stunde, 28 Minuten
Beendete Hörbücher: 3 Hörbücher
Beendete eBooks: 1 eBook
Hörbuchseiten: 1.184 Hörbuchseiten
Gelesene Seiten: 452 Seiten.
Neuzugänge:
*Anne auf Green Gables von Lucy M. Montgomery
*Böses Licht von Ursula Poznanski
*Stille blutet von Ursula Poznanski
Wer Inklusion will, findet einen Weg Wer sie nicht will, findet Ausreden von Raul Krauthausen

Weiterlesen

Wer Inklusion will, findet einen Weg. Wer sie nicht will, findet Ausreden.

Das Hörbuchcover von "Wer Inklusion will findet einen Weg. Wer sie nicht will, findet Ausreden."
Bild von Argon Verlag

Der Inhalt

Raul Krauthausen kennen viele von euch wahrscheinlich im Zusammenhang mit behindertenpolitischen oder gesellschaftlichen Themen. Er bezeichnet sich selbst als Inklusionsaktivist und genau darum geht es auch in seinem neuen Hörbuch. In Wer Inklusion will, findet einen Weg Wer sie nicht will, findet Ausreden arbeitet Raul Krauthausen heraus, wie es mit der Inklusion in den verschiedenen Lebensbereichen steht, wie beispielsweise der Schule, der Arbeitswelt, oder der Gesellschaft im Allgemeinen. Krauthausen beschreibt nicht nur, was er selbst als Aktivist wahrnimmt, sondern spricht auch mit Expert*innen, die in den jeweiligen Lebensbereichen aktiv sind.

Er arbeitet heraus, wo und in welchen Bereichen es noch hakt und stellt auch Thesen auf woran das liegt und wie man die Probleme lösen könnte. Was mir sehr gut gefallen hat, war sein lösungsorientierter Ansatz und seine Einladung, über den eigenen Tellerrand hinaus zu denken und sich für andere Möglichkeiten zu öffnen. Etwas, das in der Theorie einfach klingt, aber in der Praxis gar nicht mal so einfach ist. Ich ertappte mich ebenfalls dabei, wie ich inhaltlich bei manchen Themen nicht mitgehen konnte. Zum Beispiel wenn es um die Schließung der Förderschulen geht. Nicht, weil ich etwas dagegen habe, sondern weil ich merke, dass mir an dem Punkt die Vorstellung fehlt, dass eine Inklusion in der Schule langfristig wirklich funktioniert.

Weiterlesen