Weihnachtsgeplauder mit Anja vom kleinen Bücherzimmer

Bild von Anjas Bücherzimmer
Hallo Buchlinge,

einige von euch erinnern sich vielleicht an das jährliche weihnachtliche Geblubber unter dem Motto blubberxmas, das bisher von Anka von Ankas Geblubber veranstaltet wurde. Anka hat ihren Blog in diesem Jahr geschlossen und wird nun täglich über Instagram blubbern.
Anja vom kleinen Bücherzimmer und ich wünschen uns aber wieder eine Mitmach Aktion. Deswegen haben wir uns – natürlich unter Rücksprache mit Anka – entschlossen, die Aktion etwas abgewandelt, in diesem Jahr fortzusetzen.

Zurückge(h)blickt November 2018

11_November_1.jpgGelesen im November
Gelesene Zeit: 41 h 47 min
Gelesene Seiten: 303 Seiten
Beendete Hörbücher: fünf Hörbücher
Beendete Bücher: ein Buch

Neuzugänge:
To Keep you safe von Judit Müller
Keine Ahnung, ob das Liebe ist von Julia Engelmann
Codename Eisvogel von Anonymous
Ein einfaches Leben von Min Jin Lee

Begonnen mit:
To Keep you safe von Judit Müller
In meiner letzten Podcast Folge habe ich euch bereits von meinem liebsten Neuzugang vorgeschwärmt, nämlich dem Debütroman einer Freundin von mir. Und nachdem die Podcast Folge dann online war, ist mir aufgefallen, dass ich vergessen habe, euch zu erzählen, worum es in der Geschichte eigentlich geht. Und zwar lernen wir Ich-Erzählerin Judy kennen. Sie hat gemeinsam mit ihren Geschwistern eine Art Apokalypse überlebt. Die Welt wurde beinahe vollkommen zerstört und Judy sucht verzweifelt ein neues Zuhause für sich und ihre Geschwister. Und im Januar erzähle ich euch dann, wie mir die Dystopie gefallen hat.

Weiterlesen

“Findet mich!” – Der literarische Adventskalender 2018 mit Gewinnspiel

Ein Adventskranz in dessen Mitte eine goldene 1 steht.
Bild von: Emma Zecka

Hallo zusammen,

auch in diesem Jahr gibt es wieder einen literarischen Adventskalender für euch. Ich halte an einer alten Tradition fest und präsentiere euch eine Geschichte mit vierundzwanzig Kapiteln. Ganz so, wie es sich für einen Adventskalender gehört.

Außerdem gibt es auch etwas zu gewinnen.
In diesem Beitrag erzähle ich euch nicht nur, was euch im Dezember auf diesem Blog erwartet, sondern erkläre euch auch, wie ihr an dem Gewinnspiel teilnehmen könnt.
Genug der Vorworte: Los geht’s!

Weiterlesen

Das Cafe am Rande der Welt

Cover von "Das Cafe am Rande der Welt"
Bild von dtv

Die Gestaltung

Kommen wir diesmal wieder zuerst zur Gestaltung des Buches: Ich habe mir Das Cafe am Rande der Welt als Großdruckausgabe bestellt, in der Hoffnung das Exemplar besser lesen zu können. Und tatsächlich ist mein Plan wirklich aufgegangen.

Die Schriftgröße war genau richtig und ich fühlte mich von den Worten nicht erschlagen, sondern konnte die Geschichte angenehm lesen. Allerdings verwirrte mich der Buchsatz, also die Formatierung des Buches, etwas, weil viele Absätze in der ersten Zeile nicht eingerückt waren.

Hier hatte ich die Idee, dass man die größere Schriftgröße durch den Buchsatz auffangen wolle und so vermeiden wollte, dass die Großdruckausgabe nicht mehr Seiten hat, als das normale Printexemplar.

Der Inhalt

Der Inhalt von Das Cafe am Rande der Welt wird auf ca. 170 Seiten erzählt und ich hatte den Eindruck, dass das vollkommen ausreicht um uns Johns Geschichte näherzubringen.

Weiterlesen

Ge(h)schaut: Phantastische Tierwesen – Grindelwalds Verbrechen

Foto: A. Mack

Buchlinge, am Mittwoch habe auch ich den zweiten Teil von Phantastische Tierwesen mit dem Untertitel Grindelwalds Verbrechen gesehen. Und nun kann ich nachvollziehen, warum so viele Potterheads nach diesem Film Redebedarf haben.
Da es mir schwer fällt, meine Kritik spoilerfei zu begründen, weise ich an dieser Stelle darauf hin, dass meine Filmkritik jede Menge Spoiler enthält. 

Weiterlesen

Ich habe den englischen König bedient

Das Hörbuchcover von "Ich habe den englischen König bedient"
Bild von DAV

Der Inhalt

Der Inhalt von Ich habe den englischen König bedient hat mich ordentlich verwirrt. Der Titel des Hörbuches führte mich nämlich auf eine völlig falsche Fährte. Wir lernen unseren Protagonisten kennen, als er gerade eine neue Stelle angetreten hat und sein Leben in vollen Zügen (oder in den Zimmern vieler Frauen) genießt.

Und die Erlebnisse auf der ersten CD handeln fast nur von den Frauengeschichten unseres angehenden Kellners. An dieser Stelle vermutete ich, dass es sich mit der Handlung wohl ganz einfach verhalte: Wir begleiten unseren Kellner so lange, bis er dann endlich den englischen König bedient. Doch da hatte ich weit gefehlt.

Weiterlesen

[Buchclub] Weihnachtsfan vs. Weihnachtsmuffel

Eine Frau, die uns über ein Buch hinweg anschaut. Um sie herum ein Kreis in dem Buchclub steht.
Bild von: Emma Zecka

Hallo Buchlinge,

es ist wieder soweit: Eine neue Leserunde steht vor der Tür. In diesem Beitrag erkläre ich, worum es in dem Buchclub geht.
Und da wir nun zum dritten Mal gemeinsam lesen interessiert mich an dieser Stelle: Wie gefällt euch der Buchclub bisher? Was läuft gut? Wo muss noch nachgebessert werden?
Schreibt mir eure Gedanken sehr gerne unten in die Kommentare.
Nun aber genug der Vorworte: Kommen wir also zu unserem letzten Buchclub-Thema in diesem Jahr.

Ge(h)plaudert: Bücherregal Tour 1: Meine Buchreihen

Hallo Buchlinge, 
vor einer Weile wollte ich von euch wissen, ob euch eine Tour durch mein Bücher- bzw. Hörbuchregal interessiert. In dieser Pilotfolge geht es um meine Buchreihen.
Ich wünsche gute Unterhaltung!
PS: Bitte entschuldigt meine kleinen Schnittpannen. Ich gelobe Besserung 🙂
Wenn ihr auf diesen Link klickt, kommt ihr direkt zur YouTube Seite. 
Ihr wollt die Folge lieber offline hören? Dann schaut doch bei SoundCloud vorbei.  

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Das Hörbuchcover von "Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden"
Bild von audible

Der Inhalt

Genki Kawamura erzählt den Inhalt von Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden anhand von zwei Erzählsträngen:

Wir begegnen unserem Ich-Erzähler zuerst in der Gegenwart. Er erfährt, dass er bald sterben muss. Doch als er nach Hause kommt, wartet der Teufel auf ihn und schlägt ihm einen Deal vor: Für jeden Tag, den er länger leben möchte, muss eine Sache von der Welt verschwinden. Der Nachteil: Der Teufel bestimmt, welche Sachen das sein sollen. Der Titel der Geschichte lässt schon erahnen, dass unser Protagonist die Abmachung mit dem Teufel eingeht.

Weiterlesen

Weihnachten auf der Lindwurmfeste

Das Hörbuchcover von "Weihnachten auf der Lindwurmfeste"
Bild von der Hörverlag

Der Inhalt

Der Inhalt von Weihnachten auf der Lindwurmfeste lässt sich eigentlich schnell zusammenfassen: Das ganze Hörbuch besteht im Grunde aus Mythenmetz Brief, in dem er größtenteils über die hamoulimeppsche Tradition auf der Lindwurmfeste schimpft. Allerdings lässt er es sich nicht nehmen, seinem Freund das Hamoulimepp bis ins kleinste Detail zu beschreiben. Und je genervter Mythenmetz von diesem Fest ist, desto mehr Lust bekam ich, Hamoulimepp zu feiern.

Schön finde ich aber auch, dass Mythenmetz Fragen einbringt, die man auch auf unser Weihnachtsfest übertragen könnte, wie z.B. Warum hält man überhaupt an dieser Tradition fest? Enthält das Wort Brauch nicht vielleicht auch die Tatsache, dass ein Fest verbraucht ist? Doch wer jetzt glaubt, dass Hildegunst von Mythenmetz einen jammrigen Brief geschrieben hat, der täuscht sich: Zum Schluss findet er nämlich ebenfalls ein paar Dinge, die ihm an Weihnachten auf der Lindwurmfeste gefallen.

Weiterlesen