Drachenläufer

Das Hörbuchcover von "Drachenläufer"
Bild von Argon Verlag

Der Inhalt

Besonders gut an der Geschichte gefällt mir, dass wir das Land Afghanistan aus zwei Perspektiven kennenlernen und uns ein Afghanistan gezeigt wird, das mir bisher noch unbekannt war.

Khaled Hosseini spricht in Drachenläufer verschiedene Themen an, auf die ich nun eingehen möchte:

Kommen wir zuerst zur gesellschaftlichen Norm: Die Geschichte beginnt in den 70er Jahren. Unser Protagonist Amir stammt aus einer wohlhabenden Familie. Er lebt mit seinem Vater und zwei Dienern in einem großen Haus und hat eine scheinbar unbeschwerte Kindheit, die er größtenteils mit seinem Diener Hassan verbringt, der ungefähr im selben Alter ist. Während die Diener in Amirs Familie sehr gut behandelt werden, wird schnell deutlich, dass nicht alle Afghanen ihren Dienern wohlgesonnen sind und es auch Leute unter ihnen gibt, die ihre Diener ganz klar auf die unterste Stufe der Hierarchie stellen. Amir befindet sich also in einem Konflikt: Er kennt Hassan von Klein auf und verbringt gerne Zeit mit ihm. Doch ist es ihm wichtig, die Grenze zwischen Diener und Herr nicht zu überschreiten. Hassan hingegen bringt ihm nicht nur Vertrauen, sondern auch unglaubliche Treue entgegen.

Weiterlesen

Die Sturmschwester

Das Hörbuchcover von "Die Sturmschwester"
Bild von der Hörverlag

Der Inhalt

Wir lernen hier die zweite der sieben Schwestern kennen, nämlich Ally. Sie ist Berufsseglerin und fühlt sich auf dem Wasser zu Hause. Doch dann passiert etwas Tragisches, das dafür sorgt, dass sie vorerst genug vom Meer hat. Da auch Ally adoptiert wurde, hat ihr Vater ihr Hinweise hinterlassen, wie sie ihre Familie finden kann und zwar unter anderem ein Buch. Und hiermit beginnt die Geschichte in der Geschichte.

Ich hätte wirklich nicht damit gerechnet, dass Lucinda Riley hier neue Facetten von sich zeigen kann. Der Großteil von Die Sturmschwester erzählt nämlich von der Geschichte in der Geschichte, also dem Buch, welches Ally vererbt bekommt. Hier begleiten wir eine junge Sängerin, deren Talent nur durch Zufall entdeckt und auch gefördert wurde. Doch ist sie sich lange nicht sicher, wo ihr Platz auf der Welt ist und vor allem, wer es wirklich gut mit ihr meint.

Weiterlesen

5 Jahre Ge(h)Schichten – Vom Anfang und Jetzt

Eine Frau, die aus dem Fenster schaut. Über ihr ist eine Gedankenblase in der das Wort "Ge(h)dacht" steht.Hallo Buchlinge,
diejenigen unter euch, die hier schon sehr lange mitlesen, werden wahrscheinlich bemerkt haben, dass Ge(h)Schichten am achten August den fünfjährigen Geburtstag gefeiert hat. Da dachte ich mir, dass es mal an der Zeit ist, auf die letzten fünf Jahre zurückzublicken und vielleicht auch darüber nachzudenken, was ich mir für die Zukunft wünsche.
Lassen wir uns also überraschen, wohin die Reise mit diesem Artikel geht.

Weiterlesen

Ophelia Scale – Die Welt wird brennen

Das Cover von "Ophelia Scale - Die Welt wird brennen" Band 1 der Ophelia-Scale Trilogie.
Bild von cbt

Das Cover / die Gestaltung

Das Hardcover ist mit einem Schutzumschlag gestaltet. Auf der Vorderseite sehen wir den Oberkörper eines grimmig dreinblickenden Mädchens. Darunter steht der Schriftzug des Titels. Zu Beginn rollte ich etwas mit dem Auge, als ich das Cover gesehen habe und zwar aus zwei Gründen: Zum einen sehen wir hier keine Silhouette, sondern ein Gesicht, weswegen uns die Möglichkeit genommen wird, uns Ophelia Scale selbst vorzustellen.

Zum anderen bringt das Cover das Merkmal von Dystopien ziemlich gut auf den Punkt: In Dystopien gibt es meistens eine fragwürdige Gesellschaft und eine*n Protagonist*in, der/die entweder aktiv oder passiv Teil einer Revolution wird. Ophelias Blick deutet also darauf hin, dass ihr etwas gar nicht passt. Im ersten Moment nervte es mich, weil ich befürchtete auf eine trotzige Protagonistin zu treffen.

Allerdings stellte ich fest, dass ich je mehr ich in die Geschichte eintauchte, das Cover letztendlich immer treffender fand, weil es Ophelia als Protagonistin irgendwie recht gut auf den Punkt bringt.

Weiterlesen

Eine Tüte grüner Wind

Das Hörbuchcover von "Eine Tüte grüner Wind"
Bild von audible

Der Inhalt

Wir begegnen der jungen Lucy, die sich schon seit Wochen auf den gemeinsamen Amerika Urlaub mit ihrer Mutter freut. Doch diese überlegt es sich kurz vor den Sommerferien anders und will lieber Zeit mit ihrem neuen Partner verbringen. Doch wo soll Lucy in dieser Zeit unterkommen? Schließlich hat ihre Mutter eine Idee und schickt das Mädchen zu ihrer Tante Paula nach Irland. Einer Tante, die Lucy noch nie gesehen hat und bei der sie gleich den Großteil ihrer Sommerferien verbringen soll.

Unsere Protagonistin Lucy war mir sofort sympathisch, was vielleicht auch damit zusammenhängt, dass sie mir leid tat, weil sie gleich zu Beginn der Geschichte keinen Platz hat, an dem sie willkommen ist, sondern eher von A nach B geschoben wird. Lucy wirkt allein und weiß nicht so recht, wo sie hin gehört. Aber es liegt auch nicht in ihrer Natur sich zu beschweren. Schließlich will sie ja, dass zumindest ihre Mutter schöne Sommerferien hat.

Weiterlesen

Nijura – Das Erbe der Elfenkrone

Das Hörbuchcover von "Nijura - Das Erbe der Elfenkrone"
Bild von cbj audio

Der Inhalt

Jenny-Mai Nuyen erzählt die Geschichte aus mehreren Perspektiven: Der für diese Rezension wesentliche Handlungsstrang ist der von der Halbelfe Nil. Sie wächst bei den Menschen auf und fühlt sich dort alles andere als wohl. Doch schließlich wird sie auserkoren, das Elfenvolk vor dem Untergang zu retten. Ob sie diesere Aufgabe gewachsen ist?

Beim ersten Mal lesen war ich fasziniert davon, wie Jenny-Mai Nuyen die Handlungsstränge dieser Geschichte verstrickt. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nichts Vergleichbares gelesen. Beim Hören hingegen sind mir diesmal besonders die Themen aufgefallen, die in der Geschichte angesprochen werden: So wird nicht nur die Frage aufgeworfen, wie man den richtigen Platz im Leben findet, sondern vor allem, wie weit man für die große, die einzige Liebe gehen würde.

Weiterlesen

Das CampNaNoWriMo und ich

Eine Schreibmaschine in der ein Blatt eingespannt ist. Auf dem Blatt steht "Ge(h)schrieben". Darunter "Mein Autorenleben"Hallo Schreiberlinge,

an dieser Stelle präsentiere ich euch also die zweite Folge von Ge(h)schrieben, der Rubrik in der ich von meinem Autorenleben und den damit verbundenen Themen erzähle, die mich als Autorin beschäftigen.

Der Juli stand für viele Autor*innen im Zeichen des Camp NaNoWriMos. Hier erzähle ich, was es mit der Aktion auf sich hat. An dieser Stelle nur so viel: Das Camp NaNoWriMo ist die kleinere Ausgabe des NaNoWriMos, der im November stattfindet.

In der großen Ausgabe sollen innerhalb eines Monats 50.000 Wörter im aktuellen Schreibprojekt geschrieben werden.

In der kleineren Ausgabe setzen sich die Teilnehmer*innen die Ziele selbst. Und heute werde ich auf das Camp NaNoWriMo zurückblicken und euch berichten, wie es bei mir lief und ob ich meine selbst gesetzten Ziele erreicht habe.

Weiterlesen

Der stumme Tod

Das Hörbuchcover von "Der stumme Tod" Band 2 der Gereon-Rath Reihe.
Bild von HörbuchHamburg Verlag

Der Inhalt

Der Auftakt der Reihe rund um den Wahlberliner Kommissar Rath hat mir wirklich gut gefallen. Und so war ich gespannt, um was es in Raths zweitem Abenteuer gehen wird. Leider muss ich an dieser Stelle gestehen, dass ich etwas enttäuscht von der Geschichte bin.

Der Inhalt von Der stumme Tod klingt sehr vielversprechend. Diesmal begeben wir uns nämlich in die Filmbranche. In den 1930er Jahren steht dem Filmgeschäft eine revolutionäre Veränderung bevor: Der Wechsel vom Stumm- zum Tonfilm, etwas das man sich heutzutage kaum noch vorstellen kann. Doch nicht alle Filmproduzenten stehen der Veränderung positiv gegenüber. Während sich eine Produktionsfirma dem Tonfilm stellt, setzen andere Firmen nach wie vor auf den Stummfilm.

Weiterlesen

Zurückge(h)blickt Juli 2019

Buchlinge, was soll ich sagen? Der Juli ist vorbei und heute will ich die Gelegenheit nutzen, auch auf diesen Monat zurückzublicken.
Im Juli war ich viel unterwegs und habe aber auch ein paar Geschichten beendet, von denen ich euch nun erzählen möchte.
Beendet – Die Statistik
Gelesene / gehörte Zeit: 1 Tag 13 Stunden und 9 Minuten
Gelesene Seiten: 55 Seiten
Beendete Hörbücher: 4 Hörbücher und einen Fiction Podcast
Neuzugänge:
*Nijura – Das Erbe der Elfenkrone von Jenny-May Nuyen
Goldene Zeiten im Gepäck von Adriana Popescu

Weiterlesen