Ein ganz neues Leben

Das Hörbuchcover von "Ein ganz neues Leben"
Bild von Argon Verlag

Der Inhalt

In dieser Rezension erzähle ich euch von dem zweiten Band von Ein ganzes halbes Jahr. Ich werde euch spoilerfrei von diesem Band erzählen. Allerdings solltet ihr die Rezension nicht lesen, wenn ihr den ersten Band noch lesen wollt. Denn selbst der Klappentext enthält an dieser Stelle einen massiven Spoiler, der sich aber nicht vermeiden läss

Inhaltlich setzt Jojo Moyes fast an derselben Stelle ein, an der wir  Louisa Clark verlassen haben. Sie muss den Tod ihres Lebensgefährten Will Traynor verarbeiten. Und das fällt ihr alles andere als leicht.

Weiterlesen

Nicht weg und nicht da

Das Cover von "Nicht weg und nicht da"
Bild von Heyne Verlag

Der Inhalt

Triggerwarnung: Suizid, Hinterbliebene nach Suizid

Bevor ich genauer auf die Charaktere eingehe, werde ich erst einmal den Inhalt des Romans genauer unter die Lupe nehmen. Luise muss den plötzlichen Tod ihres Bruders verarbeiten. Und das ganz allein. Ihre Mutter flüchtet sich in die Arbeit und Luises beste Freundin lebt nun in Berlin. Luise kapselt sich ab und lässt niemanden an sich heran. Bis ihr Jacob begegnet. Als Luise zu ihrem sechzehnten Geburtstag eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt, beginnt eine spannende Reise.

Zuerst war ich ziemlich skeptisch, weil ich kurz befürchtete, dass Nicht weg und nicht da einen leicht phantastischen Touch bekommt. Wie sollte es sonst möglich sein, Mails aus einer Zwischenwelt zu senden? Doch schnell stellte sich heraus, dass die Mails zwar einen zentralen Raum in der Geschichte einnehmen, es aber nicht darum geht, dass die beiden Geschwister wieder Kontakt zueinander aufnehmen. Anne Freytag widmet sich in Nicht weg und nicht da dem schwierigen Thema psychische Erkrankungen und schildert deren Folgen, besonders für die Angehörigen. In Nicht weg und nicht da steht Luise eine schwierige Aufgabe bevor: Sie muss lernen ohne ihren Bruder, weiterzuleben. Und das ist alles andere als einfach.

Weiterlesen

Der Flügelschlag des Glücks

Das Cover von "Der Flügelschlag des Glücks"
Bild von blanvalet Verlag

Die Gestaltung

Mich machte der Klappentext von Der Flügelschlag des Glücks neugierig. Mich interessierte nicht nur, welches Ereignis die Familie auseinander trieb, sondern ob oder wie sie wieder zueinander finden.

Das Cover finde ich sehr ansprechend gestaltet. Es ist ein Baum darauf abgebildet. Der Titel ist in der Baumkrone platziert. Durch die farbliche Gestaltung des Covers wird auch die Atmosphäre der Geschichte transportiert, die teilweise sehr bunt und farbenfroh ist.

Allerdings war mir die Schriftart eindeutig zu klein. Jetzt werdet ihr sagen: Ja, dann hättest du das Hörbuch hören können! Und ich gestehe: Das Buch war schon sehr lange auf meiner Wunschliste und ich habe es absolut verplant, dass es eigentlich eine Hörbuch Fassung der Geschichte gibt. Tja, Buchlinge, man lernt nie aus.

Der Inhalt

Zu Beginn des Romanes lernen wir eine wunderbare Familie kennen. Mutter Lorelei und Vater Collin sind absolut liebenswürdig und versuchen das Leben ihrer Kinder so schön wie möglich zu gestalten .Zentraler Handlungsort der Geschichte ist das alljährliche Osterfest, welches die Birds bei sich zu Hause feiern. Hier werden auch regelmäßig Freunde und Familie eingeladen. Ostern stellt für die Birds wohl das zweite Weihnachtsfest dar. Ganz besonders die alljährliche Eiersuche hat es nicht nur den Kindern, sondern auch Mutter Lorelei angetan.

Weiterlesen

Sieben Minuten nach Mitternacht

Hörbuchcover von "Sieben Minuten nach Mitternacht"
Bild von der Hörverlag

Der Inhalt

Conors Geschichte ist sehr traurig und definitiv nichts für schwache Nerven. Seine Mutter ist an Krebs erkrankt und beide versuchen mit der Situation so gut es geht zurechtzukommen. Als wir Conor kennenlernen, ist die Krebserkrankung seiner Mutter bereits fortgeschritten und wir erahnen, dass es so schnell nicht besser werden wird. Das Bild seines Albtraumes rückt näher.

Leider hatte ich so meine Probleme mit der Geschichte. Es begann alles mit dem Monster. Im Klappentext wird dieses Wesen als weise beschrieben.

Weiterlesen

Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims

Das Buchcover von "Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims".
Bild von Goldmann Verlag

Der Inhalt

Wieder mal erkundigte ich mich in einer Facebook Gruppe nach tiefgehenden Büchern. Da wurde mir “Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims” vorgeschlagen. Ach, hätte ich da nur gewusst, worauf ich mich eingelassen habe 🙂

Die Geschichte wird aus der Sicht des zehnjährigen Jamie erzählt. Vor fünf Jahren kam seine Schwester Rose bei einem Bombenanschlag ums Leben. Jamie selbst kann sich nicht an sie erinnern. Warum sollte er also um jemanden trauern, den er nicht kennt? Bei seiner älteren Schwester Jas und seinem Vater ist das aber ganz anders. Obwohl Rose bereits seit fünf Jahren tot ist, ist sie weiterhin präsent in der Familie.

Ich konnte mich sehr gut in Jamie hineinversetzen. Annabel Pitcher schafft es wunderbar in den zehnjährigen Jungen hineinzuschlüpfen und die Geschichte aus seiner Sicht zu erzählen. Jamie ist ein sehr fantasievoller Junge, der sich nicht nur wünscht, dass seine Mum wiederkommt, sondern sich auch nach einem Freund sehnt.

Gerade die Verzweiflung des Jungen arbeitet die Autorin sehr gut heraus, obwohl Jamies Sprache sehr bildhaft ist und er nicht immer benennt, wie er sich gerade fühlt. Gefühle haben bei ihm Farben, oder Symbole. Aber gerade, weil er beschreibt, wie die Ehe seiner Eltern scheiterte, oder Dialoge wiedergibt, wird die Tragik der Geschichte deutlich.

Weiterlesen

Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte

Das Hörbuchcover von "Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte"
Bild von Argon Verlag

Der Inhalt

Nachdem ich Feuer und Flamme für Rachel Joyces Erstling “Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry” war, musste ihr neuer Roman einfach den Weg in mein Bücherregal finden.

Byron versteht die Welt nicht mehr! Wie kann man der Zeit einfach so zwei Sekunden hinzufügen. Innerhalb von zwei Sekunden kann so viel passieren! Seine Ängste sollten nicht unbegründet bleiben. An einem stressigen Morgen begeht seine Mutter einen schwerwiegenden Fehler: Sie fährt ein Mädchen an…

In einer anderen Zeit am selben Ort ist Jim seinen täglichen Zwängen ausgesetzt. Seinen Wohnwagen kann er nicht betreten, wann er möchte. Erst müssen wichtige Rituale durchgeführt werden. Diese Rituale bestimmen nicht nur sein Privat- sondern auch sein Berufsleben. Doch als er glaubt verloren zu sein, macht er eine wunderbare Entdeckung…

Weiterlesen

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Das Hörbuchcover von "Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie"
Bild von HörbuchHamburg

Der Inhalt

Zu Beginn der Geschichte dachte ich: “Verdammt! Ein typisches Jugendbuch!”. Sam befindet sich in einer der angesagtesten Cliquen der Schule. Die Clique wird auf Partys eingeladen und nicht zu vergessen bekommen sie am Valentinstag der Schule mit Abstand am meisten Rosen. Obwohl die Geschichte gleich zu Beginn Themen behandelt, die mich nur mäßig interessieren, hab ich trotzdem weitergehört und hab schnell gemerkt, dass es sich ausbezahlt macht!

Das Tolle an dem Roman ist: Anfangs denkt man, dass hier eine oberflächliche Geschichte beginnt. Dann passiert der Autounfall und Sams Leben wird buchstäblich auf den Kopf gestellt, obwohl es sich “nur” noch an einem Tag abspielt. Die schön säuberlich aufgebaute heile Fassade beginnt zu bröckeln und Sam fragt sich, was sie wirklich will und auf was es im Leben wirklich ankommt.

Weiterlesen

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Das Hörbuchcover von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"
Bild von HörbuchHamburg

Der Inhalt

Inhaltlich gibt es zwei Handlungsstränge der Geschichte: Zum einen wird Hazels Schicksal erzählt, zum anderen bekommt der Leser Einblicke in Hazels Lieblingsroman “Ein herrschaftliches Leiden”. (Ich wette, jeder Leser dieses Romanes, hat auch den Roman gegoogelt. Um euch nicht den Spaß zu verderben, hülle ich mich in Schweigen). Diese beiden Handlungsstränge sind wunderbar miteinander verflochten. Ich kam mir als Leser an keiner Stelle irgendwie dumm vor, weil ich den Roman nicht kannte.

Weiterlesen