Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr leid

Das Hörbuchcover von "Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr leid"
Bild von Argon Verlag

Der Inhalt

Hinter Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr leid versteckt sich ein sehr bewegender Inhalt. Fredrik Backman widmet sich in seinem zweiten Roman den Themen Trauer und Beziehung. Wir lernen die Hauptfigur Elsa kennen aus deren Perspektive der Roman erzählt wird. Ihre Oma ist ihre wichtigste Bezugsperson. Doch eines Tages stirbt sie und hinterlässt Elsa eine wichtige Aufgabe. Sie muss sich auf die Suche nach Briefen machen und diese Briefe Menschen überbringen, die ihrer Oma wichtig waren und denen sie noch etwas zu sagen hat.

Die Hauptfiguren in dem Hörbuch sind Elsa und ihre Oma. Elsa erleben wir bei der Schatzsuche nach den Briefen. Wir finden heraus, dass sie es nicht leicht hat. In der Schule gehört sie zu den Außenseiterinnen. Ihre Zeit verbringt sie lieber in Büchern oder auf Wikipedia. Mit Menschen tut sie sich eher schwer.

Elsas Oma lernen wir vor allem durch Erzählungen der anderen Nebenfiguren kennen. Das Interessante ist, dass wir so ein lebendiges Bild von Elsas persönlicher Superheldin bekommen.

Was Fredrik Backman sehr gut herausgearbeitet hat war die Figurenentwicklung insbesondere Elsas Entwicklung. Wir erleben, wie sie sich Menschen nähert und lernt sich Stück für Stück zu öffnen. Sie bei der Reise zu beobachten, macht nicht nur Spaß, sondern ist auch unglaublich schön.

Was die oben erwähnten Themen betreffen steht Elsas Beziehung zu ihrer Oma im Vordergrund von Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr leid. Für Elsa war ihre Oma die perfekte Freundin. Doch nach und nach begreift sie, dass ihre Oma auch nur ein ganz normaler Mensch war und eben auch Fehler gemacht hat. Elsa trauert also nicht nur um die Freundin, die sie verloren hat, sondern vielleicht auch ein bisschen um die Superheldinnenfigur.

Dafür lernt Elsa aber Menschen kennen, die schon sehr lange Teil ihres Lebens sind. Allerdings hat sie ihnen zuvor nie wirklich Beachtung geschenkt.

Die Hörbuchgestaltung

An der Hörbuchgestaltung gibt es nur einen Nachteil. Der Titel ist nur als Download ungekürzt erschienen. Da ich das Hörbuch auf CD habe, habe ich die gekürzte Fassung gehört. Von der Laufzeit her, fehlt dort etwa die Hälfte. Diesmal hatte ich auch beim Inhalt das Gefühl, dass mir ein paar Passagen fehlen.

Kommen wir aber nun zu den positiven Seiten: Der Titel ist auch als CD erschienen. In Zeiten, in denen Downloads und Streaming immer beliebter werden ist das definitiv keine Selbstverständlichkeit mehr.
Gelesen wird das Hörbuch von Heikko Deutschmann. Er hat eine angenehme Stimmfarbe und ein tolles Lesetempo. Wenn Elsa auf andere Figuren trifft und es oft hitzige Diskussionen gibt, liest Deutschmann schneller. Wenn es traurige und ruhige Momente gibt, wird Deutschmann leiser und ruhiger.

Gut gefallen hat mir vor allem, wie er die Dialoge und auch die einzelnen Figuren interpretiert. Obwohl wir über die Nebenfiguren nicht viel erfahren konnte ich sie mir dank Heikko Deutschmanns Lesung bildhaft vorstellen.

Der Schreibstil

Fredrik Backmans Schreibstil fasziniert mich. Beeindruckend finde ich seine bildhafte Sprache. Er zeigt das Wesentliche durch Szenen, Interaktion der Figuren und das macht es lebendig. Obwohl sein Schreibstil manchmal rau wirkt, weil seine Figuren ziemlich oft Wörter wie Idiot oder dumm verwenden, zeigt sich, dass hinter der harten Schale ein weicher Kern steckt.

Gesamteindruck

Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr leid ist eine Geschichte, in der ein Mädchen ihren Platz im Leben findet. Wenn ihr sie dabei begleiten wollt, lade ich euch herzlich ein, zum Hörbuch zu greifen.

Zitate

“Denn wenn nur genügend Kinder anders sind, dann muss keins mehr normal sein.”
(CD 7, Track 17)

Infos zum Hörbuch

Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr leid
Geschrieben von: Fredrik Backman
Gelesen von: Heikko Deutschmann
Bewertung: 5 von 5 Herzen

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen.

2 Gedanken zu „Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr leid“

  1. Hi Emma!

    Ich hatte vor einiger Zeit in das Buch reingelesen und wieder weggelegt. Der Anfang war irgendwie nicht so reizvoll – aber da ich Ove und mittlerweile auch "Eine ganz dumme Idee" mit Begeisterung gelesen habe, werde ich wohl auch die Oma nochmal versuchen.
    Dass er bewegende Themen in seinen Büchern verarbeitet ist mir schon aufgefallen, wsa man ja erstmal gar nicht so vermutet, weil er auch immer eine Portion Humor mit reinpackt. Diese Mischung gelingt ihm echt gut, zumindest bei den beiden Bänden die ich kenne.
    Ich bin gespannt, wie es mir bei einem zweiten Anlauf geht, manchmal muss halt auch der Zeitpunkt passen 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Antworten
  2. Hi Aleshanee,
    wie cool, dass Du bereits zwei Bücher von Fredrik Backman kennst. Ja, ich kann gut nachvollziehen, dass der Einstieg in "Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr leid" etwas schwierig ist. Am Anfang waren es für mich auch sehr viele Informationen und ich habe noch nicht ganz verstanden, worauf die Geschichte hinaus läuft.
    Ich bin jedenfalls gespannt, wie es Dir bei einem zweiten Anlauf geht.
    Vielen Dank für Deinen Besuch und Deinen Kommentar. Ich freue mich immer wieder von Dir zu lesen.
    viele Grüße
    Emma

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Wenn Du einen Kommentar abgibst, werden die eingegeben Daten und Deine IP-Adresse gespeichert. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zur Datenspeicherung findest Du in meiner Datenschutzerklärung